JVSH Kata-Beauftragter
Alexander Schulan
- Lehre
- Aus- und Fortbildung

Kontakt: kata-beauftragter@jvsh.de


DKSH-Kata-Referent
Janek Brütt
- Kata Wettkampf
- Organisation und Verwaltung
- Öffentlichkeitsarbeit
- Wertungsrichter

Kontakt: kata@dan-kollegium.de


Kata-Trainer
Michael Schulan
- Lehre
- Aus- und Fortbildung

Kontakt: Kata-landestrainer@jvsh.de

  • Was ist Kata?

    Was ist Kata?

    Jigoro Kano entwickelte die Übungsform Kata mit vier Zielen:

    • um das Erlernen der Techniken zu vertiefen und zu festigen,
    • als eine Methode der Körperlichen Erziehung und Entwicklung,
    • als Mittel des mentalen Trainings,
    • Als Darstellungsart der Judo-Inhalte.

  • Was macht das Kata Resort?

    Was macht das Kata Resort?

    • die Organisation der Aus- und Fortbildung von Judoka aller Altersstufen
    • die Organisation und Ausrichtung von Kata-Wettbewerben
    • die Organisation der Aus- und Fortbildung sowie die Einsatzplanung von Wertungsrichtern
    • die Kooperation bei Aus- und Weiterbildung bezüglich Kata innerhalb des JVSH
    • die Außendarstellung des Bereichs Kata innerhalb und außerhalb des JVSH
    • die Sensibilisierung für die Einbettung in den judospezifischen Gesamtkontext

  • Was ist das DKSH?

    Was ist das DKSH?

    Das Dan-Kollegium Schleswig-Holstein ist unser Kooperationspartner und Verantwortlich für den Kata Bereich. Alle weiteren Informationen zum Dan-Kollegium findet ihr hier: https://dan-kollegium.de

  • Was ist Kata?

    Was ist Kata?

    Jigoro Kano entwickelte die Übungsform Kata mit vier Zielen:

    • um das Erlernen der Techniken zu vertiefen und zu festigen,
    • als eine Methode der Körperlichen Erziehung und Entwicklung,
    • als Mittel des mentalen Trainings,
    • Als Darstellungsart der Judo-Inhalte.

  • Was macht das Kata Resort?

    Was macht das Kata Resort?

    • die Organisation der Aus- und Fortbildung von Judoka aller Altersstufen
    • die Organisation und Ausrichtung von Kata-Wettbewerben
    • die Organisation der Aus- und Fortbildung sowie die Einsatzplanung von Wertungsrichtern
    • die Kooperation bei Aus- und Weiterbildung bezüglich Kata innerhalb des JVSH
    • die Außendarstellung des Bereichs Kata innerhalb und außerhalb des JVSH
    • die Sensibilisierung für die Einbettung in den judospezifischen Gesamtkontext

  • Wass ist das DKSH?

    Wass ist das DKSH?

    Das Dan-Kollegium Schleswig-Holstein ist unser Kooperationspartner und Verantwortlich für den Kata Bereich. Alle weiteren Informationen zum Dan-Kollegium findet ihr hier: https://dan-kollegium.de

JVSH Kata-Beauftragter
Alexander Schulan
- Lehre
- Aus- und Fortbildung

Kontakt: kata-beauftragter@jvsh.de


DKSH-Kata-Referent
Janek Brütt
- Kata Wettkampf
- Organisation und Verwaltung
- Öffentlichkeitsarbeit
- Wertungsrichter

Kontakt: kata@dan-kollegium.de


Kata-Trainer
Michael Schulan
- Lehre
- Aus- und Fortbildung

Kontakt: Kata-landestrainer@jvsh.de

Info / Download

Nage no kata

Form des Werfens

Aus jeder der fünf Nage-waza werden drei repräsentative Techniken ausgewählt: Te-waza, Koshi-waza, Ashi-waza, Ma-sutemi-waza und Yoko-sutemi-waza.

Katame no kata

Form der Kontrolle

Aus jeder der drei Katame-waza werden fünf repräsentative Techniken ausgewählt: Osaekomi-waza, Shime-waza und Kansetsu-waza.

Kime no kata

Form der Entscheidung

Dabei geht es darum, die Techniken für einen ernsthaften Kampf zu erlernen. Es besteht aus den Techniken im Knien (Idori, 8 Techniken) und im Stehen (Tachiai, 12 Techniken).

Ju no kata

Form des Nachgebens

Dabei handelt es sich um eine ausdrucksstarke, gymnastische Komposition der Angriffs- und Verteidigungsmethoden in einer Reihe langsamer und moderater Aktionen. Es besteht aus drei Komponenten, Dai-ikkyo (Set 1), Dai-nikyo (Set 2) und Dai-sankyo (Set 3), jede davon umfasst fünf Techniken.

Kodokan goshin jutsu

Form der modernen Selbstverteidigung

Diese besteht aus einem „Unbewaffneten Abschnitt“ und einem „Waffen Abschnitt“. Der Abschnitt „Unbewaffnet“ besteht aus zwölf Techniken, während der Abschnitt „Waffen“ aus neun Techniken besteht.

Itsutsu no kata

Form von "Fünf"

Diese Formen bringen den Angriffs- und Abwehrmechanismus in erhöhter Weise zum Ausdruck. Es besteht aus fünf Bewegungssequenzen, die die Kraft der Natur künstlerisch zum Ausdruck bringen.

Koshiki no kata

Form der alten Art

Kano Shihan schätzte die Formen des Kito-ryu Jujutsu sehr, da sie die Essenz von Angriff und Verteidigung darstellen. Daher beließ er die Formen mit kleinen Änderungen als Kodokan Koshiki no Kata. Es besteht aus 14 Omote-Techniken (vorne) und 7 Ura-Techniken (hinten).

Seiryoku Zenyo Kokumin Taiiku

Formen des nationalen Leibeserziehung mit maximaler Effizienz

Es umfasst sowohl Aspekte des Sportunterrichts als auch der Kampfkunst und verfügt über Angriffs- und Verteidigungsformen. Es besteht aus 8 Sätzen Tandoku-renshu (Solo-Übungen) und 9 Sätzen Sotai-renshu (Partner-Übungen).

Kodomo no kata

Form für Kinder

Es ist eine Kata für Kinder, in der die wichtigsten Judoelemente wie Falltechniken, Judobewegungen (Tai-sabaki, herstellen des Kuzushi, etc.), Wurftechniken und Bodentechniken trainiert werden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.